China - Sonntag, 08.04.2012

Teereise nach Taiwan - TeaHouse Oolong Tees   Teereise nach Taiwan - TeaHouse Oolong Tees

Ostersonntag und es ist wieder so weit, ich gehe auf Teereise nach Asien.
Diesmal steht auf dem Programm erst mal die Provinz Hubei in China und anschließend gleich nach Japan wo wir das Gebiet UJI, Mie und auch wieder nach Kyushu ganz in den Süden fahren werden.

 

Ein langer Flug steht mir bevor und so mache ich mich am Sonntag Vormittag auf dem Weg zum Flughafen.
Erst geht es nach Frankfurt wo ich noch meine lieben Freunde vom "Tee und Gewürzhaus Schnorr" treffe.
Um 20:00 Uhr abends fliegen wir dann gemeinsam von Frankfurt mit Air China nach Shanghai wo
wir am Ostermontag gegen Mittag angekommen sind. Zeitunterschied 6 Stunden voraus. Wir haben dort
3 Stunden Zeit zum Umsteigen denn es geht gleich weiter von Shanghai mit China Eastern Air nach Wuhan.
Hier bleiben wir eine Nacht, erst am nächsten Vormittag können wir weiter nach Enshi fliegen.

 

China - Montag, 09.04.2012

Teereise nach Taiwan - TeaHouse Oolong Tees   Teereise nach Taiwan - TeaHouse Oolong Tees

Am Flughafen von Wuhan erwarten uns schon Mitarbeiter unserer Bio-Teefirma. Hier entdeckte ich auch diese Werbetafel, die ich unbedingt Fotografieren musste.

 

 

Im Hotel angekommen geht es dann Nach einer kurzen Pause (15min) gleich zum Abendessen, zu dem wir
von der Tee Firma eingeladen wurden. Jetzt ist es 22:30 Uhr und ich werde ins Bett fallen. nach über 24 Std.
unterwegs.

 

Ihr Werner Merten

 

China - Dienstag, 10.04.2012

Guten Morgen, das schlafen hat so richtig gut getan. Nach dem Frühstück geht’s dann auch schon wieder zum Flughafen.
Um 11:25 Uhr geht unser Flug nach Enshi, Flugzeit ca. 1 Stunde, der Flieger eine Langversion einer B 737 ist brechend voll. Ich saß zwar am Fenster aber außer grau in grau gibt es nichts zu sehen, der Himmel ist total zu. Erst als wir kurz vor Enshi sind, wird das Wetter besser. Wir haben vorher schon erfahren dass der Flughafen von Enshi auf einem abgetragenen Berg liegt und es deshalb nicht so einfach zum Landen ist.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Ob die Durchsage der Stewardess wohl etwas damit zu tun hat, als Sie sagte der Pilot hätte 36 Jahre Flugerfahrung?? Sollte das beruhigen?? Na ja lassen wir uns überraschen. Der Anflug wird dann richtig toll, der Himmel hat aufgerissen und man sieht gut auf die total bergige Landschaft mit vielen tiefen Tälern und Schluchten. Der große 3-Schluchtenstaudam ist hier auch nur so 300 km entfernt.
 

 

Ach ja die Landepiste, also sie ist wirklich auf einem Berg und links und rechts der Landebahn geht’s steil bergab aber die Landung war perfekt, tja der Pilot hat ja auch 36 Jahre Flugerfahrung.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Am Flughafen der wirklich sehr, sehr klein ist warten auch schon unsere Abholer und es geht durch ENSHI hindurch. Die Einwohnerzahl haben wir noch nicht herausgefunden, es ist aber nach Wuhan die zweitgrößte Stadt in Hubei, sie existiert jedoch in meinem Reiseführer nicht. Hier fliegt ja auch normal kein Tourist hin.

 

 

Nach dem Mittagessen geht es in das neu errichtete Firmengebäude. Die Tee Firma gibt es zwar schon seit 1784 und belieferte sogar den Chinesischen Kaiser. Von hier haben wir auch unseren neuen - Cui Lü - Chinesischer Grüntee ganz zart und ist am besten wenn man ihn vom Blatt trinkt.
Seit 1999 produziert Sie nur noch Bio Tees in unterschiedlichen Qualitäten.
Seit 2004 vertreibt die Firma Tee von vielen, vielen Kleinbauern die sich in Kooperation zusammengeschlossen haben und BIO Tees nach dem Europäischen, Amerikanischen und auch Japanischen Richtlinien für kontrolliert biologischen Tee, produzieren. Da es für die Bauern unmöglich ist den Tee selbst  richtig zu vermarkten übernimmt diese Firma die Aufgabe und exportiert den produzierten Tee mit großem Erfolg ins Ausland.
Sie ist ISO 9001 zertifiziert und hat auch die ‚ISO22000 food quality management system certification‘.
Ihr Flagship Produkt ist der 'Wu green needle' gehört inzwischen zu den Top Ten Tees aus 'Hubei'.
In den nächsten Tagen möchten wir uns von dem Anbau und der Verarbeitung ein Bild machen und vielleicht finden wir ja noch die eine oder andere Tee-Spezialität.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Endlich bekommen wir auch einen guten Tee zu trinken. Wie in China üblich, lose im Glas und vom Blatt getrunken, bekommen wir einen frisch geernteten 'Lü Zhen Grüntee' und einen 'Yi Hong Gungfu Cha Schwarztee'.

Die dortige Tee Firma, welche unter anderem den 'Cui Lü' produziert, erschafft einen wunderbar blumigen Tee den Sie bei uns im 'TeaHouse' gerne probieren können.
ndet, um den Tee auch im Ausland bekannt zu machen und zu exportieren.

Wir besprechen die Einzelheiten für die nächsten Tage und freuen uns schon sehr darauf die Teefelder zu sehen.

 

Doch nicht nur der Grüntee sondern auch den schwarzen Tee bekommen wir so zum trinken.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach Taiwan - TeaHouse Oolong Tees

Unser Hotel "XinXin Hotel" ist auch das einzige in XUANEN und in der Umgebung. Liegt aber sehr günstig mitten im Zentrum dieser Kleinstadt.
Es ist auch schon Abend geworden und wie üblich geht es zum Abendessen und anschließend machen wir noch einen Spaziergang durch die Kleinstadt in der wir großes Aufsehen erregen.

 

Langnasen wird man hier so gut
wie nicht gesehen haben, viele, so macht es den Eindruck sehen so was wie uns anscheinend zum erst einmal.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Eine Attraktion ist eine alte Brücke über den Fluss die in der Nacht total bunt beleuchtet wird.

 

Relativ früh geht’s zurück ins Zimmer und so bin ich jetzt, um 23:00 Uhr auch schon fertig.
Gute Nacht und bis morgen!

 

Ihr Werner Merten

 

 

China - Mittwoch, 11.04.2012

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Unser Hotel (siehe Foto) ist als solches für uns gar nicht erkennbar, da nirgendwo Hotel angeschlagen steht. Okay, in chinesischen Schriftzeichen zwar schon, aber die können wir ja nicht lesen.
Die Nacht war heute sehr lang, nicht weil wir unterwegs waren, sondern weil es recht unruhig teilweise auch ganz schön laut in der Nacht zugeht. Wir haben alle nicht so gut und nicht so lang geschlafen. Direkt vor meinem Zimmer ist auf dem Hotelflur eine Verbindungstür die zum Treppenhaus und zum Aufzug führt. Diese knallt jedes Mal richtig zu und man glaubt gar nicht wie viel Leute in der Nacht hier durchs Hotel geistern. Mein Zimmer geht dann auch noch direkt zur Straße raus, bin zwar im 6. und letzten Stockwerk aber das gehupe geht auch in der Nacht weiter. Na ja dann werde ich hoffentlich kommende Nacht umso besser schlafen.

 

Das Frühstück im Hotel hab ich mir gespart, denn hier gibt es nur etwas für Chinesen zum Frühstück, Kaffee, Tee, Toast oder so etwas, findet man hier nicht. Habe aber gestern Abend gleich in Nähe süße Hörnchen gekauft und mit heute Früh auf dem Zimmer Tee aufgegossen. Da ich ja zur Straße rausschau, ist es aber auch ein toller Theaterplatz so auf meiner Fensterbank, man kann dem Treiben auf der Straße zusehen. Das Chaos der Autos, das Hupen, die Schuhputzerinnen die auf der anderen Straßenseite auf Kundschaft warten. usw....


Um 9:00 Uhr werden wir abgeholt und es geht ca. 16 km in die Berge hinauf zur Teeplantage "Ma´an".

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Es ist sehr frisch heute Morgen und wir sind froh uns etwas dicker angezogen zu haben, leider ist es jetzt hier in den Bergen auch noch total bewölkt und voller Nebelschwaben. Was für die Teepflanzen gut ist, stört uns leider beim Fotografieren.

 

Doch die Landschaft fasziniert extrem, besonders durch die vielen Hügeln und kleinen Bergen, die teilweise wie Zipfelmützen aussehen. Und dann auch das noch, genau so 10 Minuten nachdem wir aus dem Auto raus sind und über die Teefelder gehen wollen, fängt es an zu Donnern und ein richtiger Platzregen prasselt auf uns herab.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Also schnell wieder ins Auto und erst einmal zur Teefabrik.
Hier wurden schon Teeblätter von den Bauern gebracht und es beginnt gerade der Verarbeitungsprozess.
Die frisch gepflückten Teeblätter werden hier auf Bambusmatten ausgebreitet.

 

Anschließend werden sie durch eine ca. 120-150°C heiße Röhre geschickt, es dauert ungefähr zwei Minuten bis die Teeblätter am anderen Ende herausfallen.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Bei diesem Vorgang verhindert man dass die Teeblätter fermentieren, durch die Hitze werden die Enzyme inaktiviert und die Blätter bleiben grün.

 

Die keinen Teile werden vom Luft Sog angesaugt und auf der anderen Seite herausgeblasen.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Anschließend kommen sie in diese Rollmaschine und werden ca. 35 min gerollt.

 

Teeblätter nach dem Rollen und anschließenden auflockern.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Im großen Etagentrockner werden die Teeblätter auf ca. 50% Rest Feuchtigkeit getrocknet.

 

Auf einem ca. 80°C heißen Formgebungstisch, werden die Blätter nun von Hand 20 min lang gewendet, gezogen, also in Form gebracht. Nach diesem Arbeitsschritt hat das Blatt dann noch ca. 25 % Feuchtigkeit.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Diese wird im Etagentrocknet dann nochmals auf 8 % gesenkt und dann ist unser Tee fertig.

 

Unser Mittagessen war heute etwas sehr speziell und sehr Chinesisch ...

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Neben den berühmten Hühner Füßen und Schweine Ohren hab ich zum ersten Mal frittierte Wespen und Wespenlarven auf dem Tisch gesehen und ich glaub es kaum ich habe es sogar probiert. Also gar nicht so schlecht.

 

Zu unserem Glück hat der Regen aufgehört und wir konnten so doch noch in die Teefelder und den Pflückerinnen und Pflücker, hier Pflücken beide Geschlechter, zuschauen können.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Für uns hat man sogar eine Landestypische Tracht angezogen.

 

Überall auf den Teebüschen sieht man die kleinen hellgrünen Knospen raussprießen, genau diese zarten ersten Triebe sind für hochwertige Tees am besten.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Hochwertige Tees werden hier oben am Berg immer von Hand geerntet.

 

Weiter unten werden die einfachen Tees, oder auch die Massenware dann mit Maschinen geerntet.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee  

 

Inzwischen ist es schon Abend geworden und es steht heute nur noch das Abendessen auf dem Programm.
Na hoffentlich schlafen wir heute Nacht besser.

 

Ihr Werner Merten

   

 

 

China - Donnerstag, 12.04.2012

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Bei diesem Dauerregen bringt es leider nichts wenn wir ins Teefeld fahren, deshalb geht es jetzt Richtung Banchang, in der dortigen Teefabrik wird der 'Green Needle' (Lü Shan) Produziert, das Flagschiff der Teefirma.
Dieser Tee ist die erste Pflückung im Frühjahr. Eine sogenannte Vorernte vor der 1. Haupternte die erst ca. 2 Wochen später gepflückt wird.
In den Welktrögen finden wir unterschiedliches Pflückgut. Zum einen den 'Lü Shan' aus 1 Knospe und 1 Blatt ..

 

und zum anderen den 'Lü Shan Top Highgrade' wo nur die Knospe gepflückt wird.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Für beide Pflückungen (nur Knospe, oder Knospe und 1 Blatt) ist es die gleiche Verarbeitung die hier etwas aufwendiger gestaltet ist als gestern, bei der Herstellung von dem Tee 'Yu Lü'.

 

Als erstes müssen die Teeblätter Welken, was heute wegen des Regens und der daraus resultierenden hohen Luftfeuchtigkeit die ganze Nacht dauerte. Dann kommen sie auch in die heiße Röhre (100° C), die hier etwas anders aussieht als die von gestern. Hier wurden extra Ventilatoren angebracht auch über den Laufbändern, damit die Teeblätter schneller abkühlen.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Anschließend geht es zum Rollen durch dass die Feuchtigkeit in den Teeblättern wieder gleichmäßig verteilt.

 

Nach dem Rollen wandern die Blätter weiter in den Trockner ...

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

am dessen Ende sie dann noch ca. 50% Feuchtigkeit enthalten.

 

Im Gegensatz zu gestern als die Teeblätter von Hand gerollt wurden, bekommen sie hier Ihre Form durch Maschinen in denen sie in den länglichen Fächern hin und her bewegt werden ...

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

und von unten Hitze weiter den Feuchtigkeitsgehalt der Blätter auf ca. 25 % sinken lässt.

 

Zum Schluss kommen sie dann noch in einen Trommeltrockner wo sie am Ende nur noch ca. 8 % Feuchtigkeit haben und das Teeblatt auch viel dunkler geworden ist.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Jetzt müssen sie noch sortiert werden und dann ist der Tee fertig.

 

Auf dem Weg zum Mittagessen machen wir dann doch noch einen kurzen Stopp bei einem Teefeld.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Selbst bei strömenden Regen fasziniert mich der Anblick von den Teefeldern die auf mich eine magische Anziehungskraft haben.
Hier kommt halt wieder der Tee-Freak in mir zum Vorschein.

 

Nach dem Essen fahren wir zum Verwaltungsgebäude der Teefirma wo wir jetzt endlich in den Genuss kommen die Tees probieren zu können, deren Verarbeitung wir in den letzten Tagen gesehen haben.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Wir probieren den
- 'Yu Lu' der von Hand geformt wurde.
- 'Green Needle' (Knospe mit 1 Blatt)

 

und den 'Yu Lu', der von Hand geformt wurde.
- 'Green Needle High Top Grade' (Nur die Knospe)
- 'Cui Lü' der 2 Wochen später geerntet wird, den Sie auch schon bei uns bekommen können.

Einhellige Begeisterung kam bei den Green Needle High Top Grade mit nur der Knospe auf.
Dieser Tee ist so fein und rund und hat einen ganz angenehmen Abgang bei dem der Geschmack
noch lange am Gaumen haften bleibt.
Wie immer im Leben ist dies natürlich auch der teuerste Tee und diese Top Qualität ist auch eigentlich von der diesjährigen Ernte schon ausverkauft.
Doch dank des kühlen Wetters mit viel Regen ist heuer alles um ca. 2-3 Wochen nach hinten verschoben und es wird für uns exklusiv eine Partie dieses Tee nochmal geerntet und Produziert.
Super!  Das heißt ca. Ende Mai haben wir diesen Tee Bio-Zertifiziert bei uns für Sie im Laden.


Das ist doch ein hervorragender Abschluss für diesen immer noch verregneten Tag.
Es regnet und regnet ...

So jetzt geht es noch zum Abendessen und dann ab ins Bett, hoffentlich hört es morgen auf zu Regnen.


Ihr Werner Merten

 

 

 

China - Freitag, 13.04.2012

Inzwischen habe ich mich anscheinend an den Straßenlärm vor meinem Hotelzimmer schon gewöhnt, denn letzte Nacht hab ich eigentlich ganz gut geschlafen.
Das Wetter hat sich leider noch nicht sehr gebessert, es regnet zwar nur noch ganz leicht aber der Himmel ist total grau verhangen.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Heute ist wieder ein Reisetag, wird wurden im Hotel abgeholt schon mit gepackten Koffern und fuhren zurück nach En Shi und dann noch etwas weiter nach Bajiao und Fengxiangpo (Dorf des Tees).
Allein schon die Fahrt dorthin war traumhaft, diese üppige grüne Landschaft mit Ihren vielen Schluchten und Bergen, man kann sich gar nicht sattsehen und nach jeder Kurve würde man am liebsten das Auto anhalten um auszusteigen und dies mit der Kamera einzufangen.

 

Als wir in Fengxiangpo (Im Dorf des Tees) angekommen sind wurden wir auch schon von einer Volkstruppe der hier beheimateten Minderheit 'Dong' erwartet.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Besondere Gäste werden traditionell mit einem Lied, einem Schal und einem Willkommens Schnaps begrüßt.

 

In dem Dorf ist ein Besucherpark angelegt, wobei Besucher hier nur einheimische chinesische Touristen sind, in einem westlichen Reiseführer sucht man vergebens nach diesem Ort.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Die Wege führen vorbei an traditionellen Holzhäusern und sind gesäumt links und rechts von Teepflanzen. In dem Park wird einem die Kultur des "Dong" Volkes nähergebracht.

 

Mittendrin steht eine Statue des Tee-Weisen 'Lu Yu' der das Buch vom Tee geschrieben hat.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Von hier stammt auch der Chinesische 'Gyokuro', der 'En Shi Yu Lü'.
Die Schriftzeichen sind genau die gleichen nur werden sie jeweils in Japan als 'Gyokuro' und in China als 'Yu Lü' ausgesprochen. Es soll auch eine Geschichtliche Verbindung geben und hier der Gyokuro erfunden worden sein.
Nach alter Tradition wurde dieser Tee von hier auch gedämpft wie der Japanische Tee, nur wird er heute in dieser Art nicht mehr hergestellt.

 

Was uns diesbezüglich auch zum Denken gibt, dass man hier die Teebüsche durch dichtes dazwischen pflanzen von Obstbäumen auf natürliche Weise beschattet was in Japan mit Netzen heute auch gemacht wird.
Die Tees werden dadurch viel Süßer weil sich das herbe Catechin nicht so stark bildet wie bei Sonneneinstrahlung.
Wir haben uns erkundigt aber der Original 'En Shi Yu Lü' wird heute nicht mehr produziert weil keine Nachfrage mehr vorhanden ist.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Das Wetter hat auch ein Einsehen mit uns und seit dem wir hier angekommen sind hat es nicht mehr geregnet.

 

Wir werden hier Mittagessen und einen Streifzug durch den Park und seinen Teeanpflanzungen machen.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Für mich als Tee Freak ist es super und ich weiß immer gar nicht wie und von wo usw. ...

 

.. ich die Teebüsche fotografieren soll. Jede Perspektive ist einfach toll!

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee    

Bei einem Glas Tee plauderten wir noch viel vom Tee und unseren Eindrücken, bevor es dann am Abend zum Mini-Flughafen von En Shi ging. Von dort flogen wir zurück nach Wuhan, wo wir den morgigen Tag verbringen werden. Bis dahin …

 

Ihr Werner Merten

 

 

 

 

China - Samstag, 14.04.2012

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Guten Morgen Wuhan, wir werden zwar von Dir nicht viel sehen, Du zeigst uns aber auch Deine graue Seite.
Der Himmel über dieser 8 Millionen Stadt ist gelblich grau und man sieht eigentlich nicht weit.
Ob es nun der Smog ist oder einfach die Wetterlage kann ich nicht sagen, jedenfalls werden wir heute den Tag in einem Bürohaus oben im 18. Stock verbringen und Herrn Wu treffen. Heute am Samstag ist das Büro Menschenleer, nur drei  Mitarbeiter sind da.
 

 

Heute geht es ums Probieren und Entdecken von Tees in Bioqualität, die für uns Interessant sein könnten.
Dazu sitzen wir den ganzen Tag im Büro und probieren und probieren, stellen unsere Fragen und lauschen gebannt den Antworten von Herrn Wu.
Als erstes probieren wir einen 'Yin Zhen Silver Needle' aus 'Wuyi Provinz Fujian', der aus sehr großen Blattknospen besteht aber nicht so ganz mein Fall ist. Auch wenn er viel zu stark aufgegossen ist, kann ich diesem Tee leider nichts abgewinnen. Gefolgt von einem 'Dan Cong' aus 'Nord-Ost Guangdong', interessant. ...

Wir erfahren auch heute geschichtliches was den Tee betrifft. Früher in der Sun Dynasti 960-1280 wurde der Tee wie heute in Japan üblich, gedämpft.
Ab 1280 begann mit dem Kaiser 'Zhu Yuan Zhang' die Ming Dynasti. Dieser Kaiser stammte aus einfachen Verhältnissen und verabscheute den Prunk und Pomp der Sun Dynasti und fing an vieles zu ändern.
Auf seine Anordnung hin durfte ab sofort der Tee nicht mehr gedämpft, sondern nur noch mit trockner Hitze zum Grüntee verarbeitet werden.
Der grasige Geschmack wurde verschmäht und auch in den nachfolgenden Jahrhunderten bis heute blieb die Herstellung dabei. Nur in Japan ist es beim Dämpfen geblieben.

Doch es geht weiter beim Probieren, wir bekommen noch einen 'Huang Ya' (Gelber Tee - Übersetzung yellow Buds).
Einen 'Hei Cha' 2006 (Dark Tee) oder Pu Erh Palace genannt, der meine Neugierde geweckt hat. Diesen Tee werde ich ich bemustert bekommen und evtl. einkaufen. Auch der 'Tie Kuan Yin' nach alter traditioneller Art hergestellter Oolongtee aus der Herbsternte 2011, stark geröstet, ist in die engere Wahl gekommen.
 

Der Tag ist so schnell vergangen, wir waren nur mal beim Mittagessen und jetzt ist es doch schon wieder 18:00 Uhr.
Heute gehen wir nur noch zum Abendessen, denn morgen müssen wir früh raus den unser Flugzeug nach Huangzhou geht schon um 10:10 Uhr.

Schade Wuhan ich hätte gerne mehr von Dir gesehen aber Du hast Dich den ganzen Tag in Deinen grauen Schleier gehüllt und ich hatte keine Zeit darunter zu schauen.

 

Ihr Werner Merten

 

 

 

China - Sonntag, 15.04.2012

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Kleiner Nachtrag und Eindrücke zu Gestern:
Wir sind am Abend noch zum East-Lake Spazieren gegangen und fanden ein buntes Spektakel ...

 

...  mit auf dem See aufgebauten beleuchteten Figuren und Tempeln uvm. ...

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Heute ist Sonntag und wenn andere ausschlafen, müssen wir früh raus den um 10:OO Uhr geht unser Flugzeug nach Hangzhou und die Fahrt vom Hotel bis zum Flughafen dauert ca. 1 Std. also schon um 8:00 Uhr Abfahrt vom Hotel. Und man glaubt es nicht, die Sonne lächelt durch die Wolken und man sieht etwas blauen Himmel durch den Dunst. Ich bin diesmal das siebente mal in China aber wie man auf dem Bild gut sehen kann, alle Städte sind eine riesen große Baustelle und dass seit Jahren.

 

Unser Flugzeug startet pünktlich und nach einem leicht turbulenten Flug sind wir dann nach 1,5 Std. in Hangzhou angekommen.
Fahrt zum Hotel, einchecken, erstaunen, vor dem Hotel ist eine riesige U-Bahn Baustelle, wird sicher nicht so ruhig werden. wir sind dann auch gleich im Hotel etwas Mittagessen gegangen, was sehr gut war.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Den späten Nachmittag und den Abend verbrachten wir am West-Lake oder auch Weißer See genannt und Weltberühmt für den von hier stammenden Lung Ching (Drachenbrunnentee). Das Besondere an dem Tee ist das wenden und pressen in einer heißen Wok-Pfanne was hier auch für die Touristen an der Uferpromenade auch gleich vorgeführt wird.

 

Hier direkt am Ufer steht ein Teehaus, dass wir aufsuchen, denn wenn wir schon hier sind müssen wir doch unbedingt Lung Ching Tee probieren.
Wir finden im 2.Stock einen super Platz auf der Terrasse draußen direkt am See und bestellen ein so genanntes Tee Set. Preis pro Person umgerechnet 20 Euro ist für chinesische Verhältnisse viel, aber was wir da noch nicht wissen, es ist ein 'All you can eat and drink'.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

D. h. wir bekommen drei verschiedene Tees, dazu Früchte und Nüsse bis zum Abwinken und am Schluss auch noch zwei Schalen Suppe einmal mit Teigtaschen und die andere mit Nudeln. Hier esse ich auch zum ersten Mal kleine Mangos. Einmalig sag ich nur. Man kann sie mit der Schale essen und schmecken einfach göttlich.

 

Auch der Tee war hervorragend, erst ein 'Lung Ching Grade 1' und dann einen Lung Ching Premium und als drittes noch einen 'Phönix Dang Chong Oolongtee'.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Alles im allem verbrachten wir über 3 Stunden hier und haben die Szenerie mit dem See im Hintergrund richtig genossen.

 

Wir waren anschließend so voll dass wir in der Dunkelheit noch weiter ein Stück dem See entlang gegangen sind.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Das See-Ufer ist hier so schön angelegt, so dass es ...

  ... ein richtig super toller Abendspaziergang geworden ist.
Teereise nach China- TeaHouse Grüntee    

So und jetzt geht’s ins Bett, morgen ist Montag und da geht gleich wieder richtig los.

 

Ihr Werner Merten

 

 

 

 

China - Montag, 16.04.2012

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Als heute Morgen der Wecker klingelte (praktisch so ein Handy), konnte ich durch die Fenster und die Plane vor dem Hotel doch die Sonne sehen. Es wurde auch den Tag über immer wärmer und so war das Wetter heute das Beste dieser Reise. Ach ja, das auf dem Foto ist wirklich unser Hotel auch wenn man nur eine Baustelle und Gerüst sieht.

 

Aber sonst ist es gut und die Zimmer sind zwar klein aber gemütlich. In der Nacht war auch kein schlimmer Lärm und am Tage sind wir eh unterwegs.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Der heutige Tag war voll dem 'Long Ching' (Drachenbrunnentee) gewidmet, wir hatten eine Einladung von Herrn Wenyan Han, dem Vice Präsident vom Tea-Research-Instiutut in Hangzhou am West-Lake.
Es wurde 1958 gegründet und gehört zu den wichtigsten ihn China. Zu den Aufgaben gehören der Anbau und Entwicklung von Teepflanzen, weitere Pflanzenzüchtungen, Bedürfnisse der Teepfanzen und Entwicklung von Dünger auch für den Bio Bereich, Pestizid Erforschung insbesondere im Bio Bereich, wo versucht wird  mit natürlichen Mitteln, Schädlingen zu begegnen.

Analyse von Inhaltsstoffen, das Institut ist einer der ganz wenigen, die von der EU Zertifiziert sind und somit über die Einrichtung und Technik verfügt, die Europäischen Richtlinien zu gewährleisten und zu überwachen.

 

Hierfür können die Tees auf über 600 Substanzen überprüft werden. In China selbst sind es nur ein paar Substanzen die geprüft werden. Und das Institut ist auch für die Bio-Kontrolle zuständig.


Dietmar Segl und Tobias Rösch haben für ein Meeting mit Institut Mitarbeitern einen Vortrag vorbereitet über den Teemarkt in Deutschland und seiner Entwicklung.
Wir vom Tee und Gewürzhaus Schnorr in Frankfurt und vom Tea House in München standen nach dem Vortrag den Mitarbeitern für Fragen zur Verfügung.
 

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Nach dem Meeting haben wir gegenüber vom Institut in einem Restaurant für die Teebauern, das mitten in den Teefeldern liegt und somit umgeben ist von Teebüschen, zu Mittag gegessen. Einfache Küche aber wieder besonders gut. Wir stellen immer öfter fest, desto einfacher, desto besser ist das essen. In den Pompösen Restaurants ist es zwar ganz gut, teuer und hält aber dem Vergleich zu den Einfachen Restaurants oder Garküchen nicht stand hier ist schmackhafter und zudem dann auch noch viel billiger.

 

Und jetzt sind wir auch schon beim Thema.
Der Tee hat verschiedene Schreibweisen, wie 'Long Jing' - neue moderne Schreibweise 'Long Ching' - alte Schreibweise meist wird er aber als 'Lung-Ching' geschrieben, weil das "o" in Long fast wie ein "u" ausgesprochen wird.
Übersetzt ist es der Drachenbrunnentee.

Dem Institut angeschlossen ist eine Teefirma, die auf 20 ha selbst Long Ching Tee produziert und vermarktet.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Dieser Drachenbrunnen liegt mitten in dem von der Unsesco zum Weltkulturerbe ernannten Gebiet,

um den See und ist eine bedeutende Quelle, aus dem Wasser mit hoher Oberflächenspannung sprudelt. Auch gibt es hier noch den Ort mit gleichen Namen.

 

Dieser Tee ist in China so populär, dass er sich von alleine Verkauft. D.h. wer hier in Hangzhou einen Long Jing original vom West-Lake kaufen will, tut dies direkt bei den zahlreichen Bauern, um sicher zu gehen dass es kein Tee von woanders ist. In den ganzen Geschäften hier kann man nicht sicher sein, ob der Tee wirklich von hier stammt. Die hohen Qualitäten werden nur im März geerntet und anschließend werden die Büsche zurückgeschnitten, es findet das ganze Jahr über keine weitere Ernte statt erst wieder im nächsten Jahr im März. Diese Tees haben aber auch Ihren Preis der für 100g Tee bei 300 - 500 Euro liegt.

 

Gute Qualitäten die noch im April geerntet werden kosten auch noch um die die 40-100 Euro pro 100g Wer jetzt in den Geschäften hier den vermeintlichen Long Jing für 10 Euro findet, kann sich selbst denken woher der dann letztendlich stammt. Denn Long Jing wird fast überall in China produziert.
Die Namen für den Tee sind eigentlich geschützt, aber die Kontrolle in China ist nicht sehr effektiv.
Geschützt ist:
- Xi Hu (West-Lake) Long Jing, für Tee der direkt am See angebaut wird.
- Qian Tang (alter Name von Hangzhou und auch von einem Fluß) Long Jing, für Tee der in dem Distrikt Hangzhou angebaut wird.
- Xueshan (alter Name der Provinz) Long Jing, für Tee der aus der Provinz angebaut wurde.

Schade dass man sich nicht daran halten kann, da die Überwachung fehlt.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Sollte Ihnen aber ein Bio Long Jing angeboten werden, dann ist sicher dass er nicht von hier ist. Denn es gibt keinen einzigen Bio Long Jing hier. die nächste Bio-Plantage von hier liegt 100 km entfernt und zu der fahren wir morgen noch hin.

Warum kein Bio werden sie sich jetzt fragen, aber die Bauern hier verstehen nicht warum sie das machen sollten.
Der Tee wird ihnen förmlich aus der Hand gerissen und es werden Höchstpreise bezahlt, warum sollte man da auf Bio umstellen, dass Ernte Einbußen mitbringt, mehr Arbeit ist, aber der Preis nicht noch höher gehen kann.
Fast die gesamte Ernte wird direkt von den Bauern an die Verbraucher verkauft, nicht über den Handel, dahin gehen nur wenige Tees und dann meist nur die einfacheren Qualitäten.

 

Wir kamen bei unserem Meeting in den Genuss von einem echten Long Jing und er war wirklich sehr,  sehr gut, aber ob ich selbst dafür 200 oder 300 Euro ausgeben würde, Nein eigentlich nicht.


Da ist es mir dann doch wichtiger einen guten Tee für einen guten Preis bei uns anbieten zu können, auch wenn er nicht vom West-Lake stammt, aber vielleicht fast genauso gut schmeckt.
 

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Herstellung von 'Long Jing':
Verwendet für den Anbau wird eine Teepflanze mit dem Namen 'Long Jing 43'.
Diese Pflanze wird meist überall in China für die Produktion von 'Long Jing Tee' angebaut, also nicht nur hier.
Geerntet wir nur von Hand und nur die kleinen Triebe die aus einer Blattknospe und meist nur noch von dem nächsten Blatt bestehen. Aus 450g geernteten Teeblättern bleiben am Ende nur noch 100g fertiger Tee übrig.

Die Teeblätter werden dünn auf Bambusmatten ausgebreitet und welken für ca. 5-6 Std. je nach Wetterlage.

  Nachdem welken werden sie von den Arbeitern in ca. 200° C heißen großen Pfannen gegeben. Wenn man daneben steht, hört man es richtig knistern, wenn die Teeblätter reinkommen. Immer nur kleine Mengen können auf einmal pro Pfanne verarbeitet werden, ca. 100g und dann werden sie beim ersten Mal ca. 30 min immer wieder geschwenkt und reingepresst in die heiße Pfanne, wobei sich auf den Blättern kleine Blasen bilden, an denen man einen von Hand verarbeiteten Tee gut erkennen kann.
Anschließend werden die Teeblätter zum Abkühlen herausgenommen und man gibt wieder frische Blätter in die Pfanne.
Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Beim zweiten Mal kann man dann mehr nehmen, da die Blätter schon viel Flüssigkeit verloren haben und kleiner geworden sind. Wieder werden die Teeblätter geschwenkt und in die Pfanne von Hand gepresst, bis es richtig flachgepresst ist, dies kann 20-30min dauern. Anschließend kommen die Blätter wieder zum Abkühlen und der Tee ist fertig.
Ein Arbeiter kann so innerhalb zwölf Stunden nur ein Kilogramm fertigen Tee produzieren. Genau das macht sich im Preis bemerkbar. Auch ist die Fläche begrenzt, da es Schutzgebiet ist, kann keine weitere Fläche gerodet werden oder neue Teefelder angelegt werden (Weltkulturerbe der UNESCO).

 

Am späten Nachmittag ging es dann wieder zurück mit dem Taxi in die Stadt, wobei die Fahrt fast 1 Stunde dauerte, denn wir standen auf der Uferstraße im Stau.

 

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Zurück im Hotel machten wir uns auf den Weg bisschen einzukaufen. Etwas zum Trinken und vor allem für das Frühstück, denn heute Morgen haben wir feststellen müssen, dass das Angebot im Hotel sehr dürftig ist. Außer ein Toastbrot und Marmelade aber kein Butter, etwas Melone und einen zweifelhaften Kaffee, hier kommt der Hinweis, dass der Tee aus 3 Beuteln Lipton Yellow Label Schwarztee besteht, die seit Stunden in einem Liter warmen Wasser hängen. - Schrecklich.

 

Man glaubt es kaum aber wir haben so etwas wie eine Bäckerei gefunden, mit vielen leckeren Sachen.
Jetzt ist mein Frühstück auf dem Zimmer gesichert, und da ein Wasserkocher vorhanden ist, kann man sich seinen Tee ja selber machen.

So jetzt hab ich schon wieder so viel geschrieben und dabei wieder die Zeit vergessen. Ab ins Bett und gute Nacht Deutschland.

 

Ihr Werner Merten

 

 

 

China - Dienstag, 17.04.2012

Als heute Morgen mein Handy mich wieder weckte, sah es heute vom Wetter her sehr gut aus. Fast blauer Himmel, Sonnenschein und jetzt schon milde Temperaturen.
Für heute Vormittag haben wir uns das Tee Museum am West-Lake vorgenommen. Also ins Taxi und los geht’s. Das erste Problem war nur, wir haben zwar unserem Taxifahrer den Zettel gegeben, wo es extra auf Chinesisch draufsteht, er schaute sich den Zettel auch ganz genau an, wusste aber trotzdem nicht wohin. Erst als Dietmar (der kann Chinesisch, ok nicht perfekt aber zu unserem Glück ganz gut) ihm auf Chinesisch sagte, dass wir zum Tee-Museum möchten, war alles klar, so wie es aussieht konnte unser Fahrer einfach nicht lesen. Was hätten wir nur ohne Dietmar gemacht? Die Fahrt geht wieder am West-Lake entlang und das heißt auch immer Dauerstau auf dieser Straße. Deshalb dauert es immer etwas bis man dann ankommt.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Das Teemuseum liegt total romantisch zwischen den Teefeldern und ist die Anlage ist sehr gepflegt.

 

Hier treffen wir auch wieder unseren "Lu Yü" Philosoph und Autor von dem Buch über Tee, wie an vielen Plätzen hat man auch hier eine Statue von ihm aufgestellt.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Touristen aus dem Westen sieht man im Moment (vielleicht liegt es an der Jahreszeit) so gut wie überhaupt nicht, dafür sind aber viele chinesische Touristen hier und eine Schulklasse nach der anderen.

 

Das Museum ist nicht groß aber es wird einem sehr anschaulich der Tee, seine Geschichte, Arten, Verarbeitung Pflanzen und einiges mehr erklärt.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Auf dem Bild sieht man wie riesig ein Teebaum werden kann.

 

Wer möchte kann hier im Tee-Museum kostenlos ein paar Tees probieren, die freundliche Damen aufgießen und eine kurze Erklärung zu den Tees abgeben. Richtig Fragen stellen kann man aber nicht, da das English und das Wissen der Damen nicht ausreicht um näher auf die Tees einzugehen. Wobei unsere Fragen natürlich auch über das übliche hinausgehen.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Nach unserem Rundgang, bei dem ich auch ein super Buch gefunden habe, sitzen wir wieder richtig super schön im Freien auf einer Terrasse umgeben von angelegten Bächen und Weihern. Wir sind ein bisschen unter  Zeitdruck, da wir von Herrn Han, bei dem wir gestern im Tea Researche Institut waren, abgeholt werden.
Er möchte mit und zu der 100 km entfernten Bio Plantage in Jingshan fahren. Wir sind locker zwei Stunden unterwegs bis wir dort ankommen.

 

Als erstes geht es natürlich in den Meetingroom, wo uns der Manager die Geschichte der Plantage erzählt, die vor 7 Jahren begonnen hat auch Bio-Tees zu produzieren. Die Plantage produziert im Jahr 2000 Tonnen Tee davon sind 10 Tonnen besonders hochwertige Tees die aber Preise von bis zu 3000 oder 4000 Euro pro Kilo erzielen. Diese hochpreisigen Tees werden aber nur auf dem innerchinesischen Markt vertrieben. Exportiert werden nur Standard Tees, besonders Sencha Tee nach Japan. ...

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Wir bekommen einen erstklassigen 'Anji White Tea' zu trinken. Dieser Tee wird aus einer Teepflanze produziert, deren Teeblätter im März wenn es noch kühler ist fast weißlich-grün sind (Erntezeit) und wenn es wärmer wird, bekommen die Teeblätter eine immer stärker werdende grüne Farbe.
Unser Interesse gilt den hochwertigen Tees, zwar nicht die ganz extrem teuren aber dennoch bezahlbaren Tees.

 

Wir bekommen auch ein paar Muster mit auf den Weg.

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Voller Stolz werden uns danach natürlich noch die Teefelder gezeigt, die in ca. 6 km Entfernung auf einen relativ hohen Berg liegen.  Hier wird im unteren Bereich (helleres Grün) die Standardtees gewonnen, die meistens maschinell geerntet werden, sieht man an der Form der Büsche.
Im oberen Bereich (dunkles grün) werden die hohen Qualitäten ausschließlich per Hand geerntet.

  Hier ein paar Bilder um einen Eindruck zu bekommen.
Es war mal wieder richtig toll den Berg hochzuklettern, zwischen den Teebüschen zu stehen, zu filmen und zu fotografieren. An der Stelle passt zu mir wieder der Ausdruck Tee-Freak oder Tee-Verrückter. Ist mir aber egal ich genieße es in vollen Zügen.
Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Puhhhh ganz schön anstrengend hier rauf.
Unsere Rückfahrt dauerte dann über zwei Stunden, denn wir kamen voll in den Abendverkehr hinein.

 

Heute geht es jetzt nur noch zum Abendessen und morgen ist ein reiner Reisetag

Teereise nach China- TeaHouse Grüntee   Teereise nach China- TeaHouse Grüntee

Wir fahren morgen früh mit dem Zug von Hangzhou nach Shanghai, dort zwei Mal umsteigen mit der U-Bahn, dann möchten wir mit dem Transrapid zum Flughafen fahren und am Spätnachmittag geht dann unser Flug nach Osaka, wo wir am Abend ankommen und dann noch mit dem Zug nach Kyoto fahren werden.

 

Die nächste Meldung von mir kommt also erst wieder am Donnerstag.

 


Ihr Tee-verrückter Werner Merten

 

 
< Juni 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
Anmeldung (Blogadministrator)



Wer ist online
Wir haben 34 Gäste online